Gut zu Wissen

Was lernen Sie in unserer Detektivschule 4 Stern?
In unserer Detektivschule (4-Stern) lernen Sie nicht nur trockene Theorie sondern dürfen sich auf insgesamt 166 Stunden praktische Arbeitsweisen freuen, die sich auf sehr realistischer Basis präsentiert.
Was lernt man ausserdem?
  • Sie lernen richtiges und verstecktes Fotografieren oder Videografieren, Wanzen aufspüren und unschädlich machen
  • Sie lernen alles über Einzel- und Gruppenobservationen sowie Fahrzeug unbemerkt zu verfolgen
  • Sie lernen alles über das Rapportwesen, Funken und die Funker-regeln
  • Sie lernen den Umgang mit Nachtsichtkameras und Wärmebildkameras
  • Sie lernen aber auch, wie man erfolgreiche Recherchen durchführt und wo oder wie man zu den wertvollen Informationen kommt.
  • Sie lernen, wie man Aufträge bekommt und wie man ein Auftragsgespräch führt um den Auftrag erfolgreich ausführen zu können.
Jeder Schüler wird in der Detektivschule mit verschiedensten Geräten ausgerüstet, wie z.B. Laptop, Funk mit Funkgarnitur, Handys mit eingebauter Kamera, Spezialkamera und  andere erforderliche Utensilien.
 
Auch für die spätere Arbeit bzw. Selbständigkeit bieten wir Ihnen viele Vorteile. Schon in der Schule lernen Sie, wie man sich in unserem Beruf selbständig macht, wie die Werbung funktioniert und wie man gute Aufträge erhält.

Wer die Abschlussprüfung erfolgreich abgeschlossen hat, erhält von der SAO ein Diplom, das ihm erlaubt, in allen SAO-Partnerbüros, zu einem einheitlichen Stundentarif, im Auftragsverhältnis angestellt zu werden. (z.Z. über 10 Partnerbüros)

Sie haben bei uns aber auch Weiterbildungsmöglichkeiten; siehe HIER.

Achtung, gut zu Wissen!
Da unsere Schulungen in verschiedenen Modulen aufgeteilt sind, bedeutet dies, dass wenn Sie eine nächst höhere Ausbildung machen, automatisch die bei uns absolvierte vorhergehende Ausbildung voll angerechnet wird.

Für den Beruf des Privatdetektivs gibt es in der Schweiz keine gesetzlich reglementierte Ausbildung und damit auch keine staatliche Prüfung, zum Beispiel vor der Industrie- und Handelskammer. Bei der SAO (Schweizerische Agenten Organisation) kann man die Ausbildung für das Detektivgewerbe machen und erhält eine Zertifizierung, die in allen Partnerbüros der SAO anerkannt ist.
Wer freiwillig eine staatliche Prüfung ablegt, darf sich "Berufsdetektiv, mit Polizeibewilligung” nennen.

Da gesetzliche Befähigungsnachweise nicht in jedem Kanton erforderlich sind, kann prinzipiell jedermann ein Detektivbüro oder ein Detektiv - Verband gründen. Doch wer glaubt, aufgrund des leichten Zugangs zu dem Beruf als "Feierabend-Detektiv" durch dilettantisches Vorgehen seine Auftraggeber und seine Mitmenschen verärgern zu müssen, sollte sich immer vor Augen halten, dass er damit unseren ganzen Berufsstand in Verruf bringen kann. Abenteurer und Draufgänger sind hier fehl am Platz!

Alle Ermittler die der SAO angehören, halten sich ausschließlich an den Ehrenkodex der Schweizerischen Agenten Organisation. Unsere Detektive unterliegen der Schweigepflicht und haben gegenüber den Behörden eine Legitimationspflicht.
000-detektiv-shop-02-neu-filiz.jpgAlle Artikel in dem Detektivshop, sind in unserer Detektei im Einsatz.
 
Minikameras, Wanzenaufspürgeräte, Nachtsichtgeräte und vieles mehr

Der private Balkon als öffentlicher Raum?balkon-02-large.jpg

Detektive dürfen observierte Personen auch auf ihrem Balkon filmen, sagt das Bundesgericht!

Urteil des Bundesgerichts: BGE 8C 72/2011 vom 11. November 2011